D+C Newsletter

Liebe Besucher,

kennen Sie unseren Newsletter? Er hält Sie über unsere Veröffentlichungen auf dem Laufenden. Wenn Sie sich registrieren, bekommen Sie ihn jeden Monat zugesendet.

Herzlichen Dank,
die Redaktion

Registrieren

Druckausgabe

Inhalt Februar-Ausgabe

von D+C / E+Z

In Kürze

Banken

Banken

Inhaltsverzeichnis der E+Z-Druckausgabe vom Februar mit Links zu allen Beiträgen

Editorial

Hans Dembowski:
Spezielle Geschäftsmodelle


Monitor

Umweltgipfel wie Rio+20 stärken Chinas Interesse an „Green Growth“ | Rüstungsexporte | Schwierige Evaluierung von Friedens­missionen | Psychosoziale Betreuung für Aidswaisen in Afrika | Heut­zutage: ­Malawis Beschneidungsprogramm für ­Männer | Katastrophenbilanz: mehr Überschwemmungen und Dürren


Schwerpunkt: Banken

Horatius Egua:
Die westafrikanische Ecobank treibt Entwicklung voran

Interview mit Bruno Wenn:
Europäische Bankenregulierung kann sich von Lateinamerika etwas abschauen

Jayati Ghosh:
Die Homogenisierung der Finanzwirtschaftsregeln ­schadet Entwicklungsländern

Fernando J. Cardim de Carvalho:
Brasiliens mächtige Entwicklungsbank BNDES    

Geoffrey Muzigiti und Oliver Schmidt:
Reguläre Banken und informelle Mikrofinanzanbieter wachsen in Afrika

Kathrin Berensmann, Ulrich Volz und Peter Wolff:
Internationale Finanzinstitutionen unterstützen vor allem Schwellenländer in der Finanzkrise


Tribüne

Henning Melber:
Deutschland tut sich schwer mit der Aufarbeitung seiner Kolonialvergangenheit in Namibia

Interview mit dem ECOPA-Team Salvador:
Brasiliens Salvador da Bahia bereitet sich auf die Fußballweltmeisterschaft 2014 vor

Sonja Peteranderl:
Online-Bürgerjournalismus aus brasilianischen Armenvierteln

Gisela Burckhardt und Dominic Kloos:
Kampagne für Saubere Kleidung fordert bessere Arbeitsbedingungen in Bangladesch


Debatte

Interview mit Yasser Alwan: „Harte und verwirrende Zeit“ in Ägypten | Kommentare zu Protesten gegen sexualisierte Gewalt in Indien
und zur Krise in der Zentralafrikanischen Republik | Leserbriefe