D+C Newsletter

Liebe Besucher,

kennen Sie unseren Newsletter? Er hält Sie über unsere Veröffentlichungen auf dem Laufenden. Wenn Sie sich registrieren, bekommen Sie ihn jeden Monat zugesendet.

Herzlichen Dank,
die Redaktion

Registrieren

Webplattform

Relevant für Entwicklung

von Lisa Feldmann

In Kürze

Tansanische Landfrau: Viele Menschen kochen noch immer auf offenem Feuer.

Tansanische Landfrau: Viele Menschen kochen noch immer auf offenem Feuer.

Weltweit bereiten über 3 Milliarden Menschen ihre Mahlzeiten auf offenen Feuern oder traditionellen Herden zu, mit allen daraus folgenden negativen Konsequenzen für ihre Gesundheit, ihre direkte Umwelt und das weltweite Klima. Eine Milliarde Menschen haben keinen Strom, sitzen abends im Dunkeln oder müssen Paraffinlampen oder Kerzen benutzen. Zugang zu Energie ist essenziell für jede Art von Entwicklung, für Bildung, Gesundheit, Ernährung, in Unternehmen und sozialen Einrichtungen.

In Zeiten des Klimawandels ist es zudem von größter Bedeutung, die Energieversorgung nachhaltig zu gestalten. Energiesparende Technologien und der Einsatz von erneuerbaren Energien können gerade in Entwicklungs- und Schwellenländern wichtige Impulse liefern. Zudem ist in vielen abgelegenen Gebieten eine dezentrale Energiegewinnung durch Sonne, Wind, Wasser oder Holz und andere Biomasse für absehbare Zeit die einzige Möglichkeit, Menschen mit Energie zu versorgen.

Für das Verbreiten und Anwenden entsprechender Technologien in Entwicklungsländern ist spezifisches Wissen vonnöten. Die Online-Plattform energypedia macht dieses Know-how frei zugänglich. Indem Experten ihr Wissen und ihre Erfahrungen online teilen, stehen diese Informationen nicht mehr nur innerhalb eines Projektes, eines Landes oder einer Organisation zur Verfügung, sondern weltweit für alle. Die Wiki-Plattform ermöglicht damit einen direkten Süd-Süd-Austausch. So konnten beispielsweise Fachleute in Ruanda beim Einsatz spezieller Biogasanlagen vom Erfahrungsschatz bolivianischer Experten profitieren. Das Rad muss nicht immer wieder neu erfunden werden. „energypedia ist zwar in erster Linie eine Plattform, um Experten und Fachwissen zu vernetzen, aber es geht auch darum, Entwicklungszusammenarbeit effizienter, transparenter und effektiver zu machen“, verdeutlicht Mitgründer und Geschäftsführer Robert Heine (siehe auch Hauptartikel).


Was ist ein Wiki?

Technisch gesehen ist ein Wiki eine Sammlung von Internetseiten, deren spezielle Software es Nutzern ermöglicht, jederzeit und ohne Programmierkenntnisse Seiten und Inhalte zu erstellen oder zu verändern. Das bedeutet, dass Nutzer Internetseiten nicht nur online lesen, sondern sie aktiv mitgestalten können (siehe Hauptartikel). Damit gehören Wikis zum sogenannten Web 2.0. Bekanntestes Beispiel für ein Wiki ist die Online-Enzyklopädie Wikipedia, deren frei verfügbare Software auch energypedia verwendet.

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren