Autorinnen und Autoren

E+Z/D+C lebt von seinem internationalen Netzwerk von Autorinnen und Autoren. Stimmen aus dem globalen Süden zu Wort kommen zu lassen, ist uns besonders wichtig. Manche schreiben regelmäßig für uns, andere nur ein einziges Mal. Hier finden Sie Infos zu den Menschen hinter den Beiträgen.

Vera Dicke

mail@veradicke.de

hat zuletzt im Winter 2014/2015 als Studentin für Friedens- und Konfliktforschung für E+Z/D+C geschrieben.

Alle Artikel von Vera Dicke

Tuberkulose

Mit Disziplin Leben retten

In Zentralasien ist TB weiterhin ein riesiges Problem

HIV/Aids

Perspektiven schaffen

Activate! engagiert sich in Südafrika mit KfW-Unterstützung gegen HIV/Aids

Konfliktregionen

Frauen für den Frieden

In fragilen Staaten sind Genderfragen aus OECD-Sicht wichtig, weil Gleichberechtigung und Staatsaufbau zusammengehören

Krisenregionen

Vergessene Prinzipien

Fragile State Principles der OECD werden kaum umgesetzt

Haiti

Zäher Neustart

Zwei Jahre danach: Haiti leidet weiter unter Folgen des Erdbebens von 2010

Kurzübersicht

Aid-Effectiveness-Debatte

Von Rom bis Busan: Kurzüberblick über die High Level Foren on Aid Effectiveness

Demokratie

Machtlose Außenpolitik

Europas Außenminister können gegen politische Gewalt in Syrien nicht viel ausrichten

Bevölkerung

Wandel in den Köpfen

7 Millionen Menschen auf der Erde: Umdenken ist nötig

Sozialsysteme

Mut zu neuen Konzepten

Soziale Sicherung darf kein Luxusgut bleiben

Ernährungssicherheit

Lebensgefährliche Schwankungen

Durchwachsene Botschaft des Welthungerindex 2011

Unsere Autorinnen und Autoren

Governance

Um die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen, ist gute Regierungsführung nötig – von der lokalen bis zur globalen Ebene.

Nachhaltigkeit

Die UN-Agenda 2030 ist darauf ausgerichtet, Volkswirtschaften ökologisch nachhaltig zu transformieren.