Filmförderung

Unterstützung von der Idee bis zur Verbreitung

WELTFILME.org ist ein Verein, der Filmprojekte in Entwicklungsländern initiiert und fördert. WELTFILME.org unterstützt die Filmarbeiten von der ersten Idee über die Verwirklichung bis hin zu ihrer Auswertung. Ob fiktional oder dokumentarisch, im Zentrum der Produktionen steht stets die Vision und die Botschaft der lokalen Filmschaffenden.
Ochan Hannington (rechts) bei der Arbeit. personal photo Ochan Hannington (rechts) bei der Arbeit.

Der Verein kümmert sich auch um die Verbreitung und macht die Filme über Kino, Fernsehen, Internet, Social Media und Mobile Cinemas einer größtmöglichen Zuschauerzahl zugänglich – im jeweiligen Produktionsland und weit darüber hinaus.

Die Projekte von WELTFILME.org dienen auch dazu, neue Netzwerke von Filmemachern und Medienschaffenden in Entwicklungs- und Transformationsländern zu schaffen. Dies soll vor Ort eine lokale, aber auch international eingebundene und sich wirtschaftlich selbst erhaltende Filmindustrie fördern.

Eines der Projekte ist der Kurzfilm „Juba Youth“. Darin erzählen fünf südsudanesische (Nachwuchs-)Filmemacher – darunter auch Ochan Hannington – über die Situation von Heranwachsenden in ihrem Land. Sie berichten über deren Wünsche, Ziele und Visionen, die sie mit dem jungen Staat verknüpfen. Die Ereignisse haben den Film allerdings überholt – im Südsudan herrscht wieder Bürgerkrieg.

In einem anderen Projekt „Ideen.Transfair“ stellen junge Filmemacher aus Indien, Kenia, Kolumbien und Togo ausgewählte Ideen in Kurzfilmen vor, die sie zusammen mit weltwärts-Freiwilligen realisiert haben (siehe Interview mit Jens Kreuter). Mit den Filmen gehen die Ideen auf Reisen, um von möglichst vielen Zuschauern aufgegriffen und weiterentwickelt zu werden.

WELTFILME.org finanziert sich über Mitgliedsbeiträge und Spenden, sowie über Projektunterstützung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). weltfilme.org


Link:
http://weltfilme.org/en/projects/

Relevante Artikel

Governance

Um die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen, ist gute Regierungsführung nötig – von der lokalen bis zur globalen Ebene.

Nachhaltigkeit

Die UN-Agenda 2030 ist darauf ausgerichtet, Volkswirtschaften ökologisch nachhaltig zu transformieren.