Autorinnen und Autoren

E+Z/D+C lebt von seinem internationalen Netzwerk von Autorinnen und Autoren. Stimmen aus dem globalen Süden zu Wort kommen zu lassen, ist uns besonders wichtig. Manche schreiben regelmäßig für uns, andere nur ein einziges Mal. Hier finden Sie Infos zu den Menschen hinter den Beiträgen.

Iwan J. Azis

Iwan Azis

ist Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Cornell University im Staat New York und der University of Indonesia.  

Alle Artikel von Iwan J. Azis

ODA

Hilfe ist problematisch, aber unverzichtbar

Die öffentliche Entwicklungshilfe (ODA – Official Development Assistance) ist auf ein Rekordniveau angestiegen, aber die Hilfsströme schaffen oft immer noch nicht die gewünschten Ergebnisse.

SDGs

Die Nachhaltigkeitsagenda, die die Menschheit braucht

Mit neuen Erfahrungen wandelt sich das Entwicklungsdenken – langsam, aber sicher

Global Governance

Was läuft falsch bei WTO und IWF?

Indonesischer Wirtschaftswissenschaftler bewertet den Zustand von zwei wichtigen multilateralen Organisationen

Global Governance

Die G20 sind „nicht in einem Verleugnungszustand“

Indonesischer Wirtschaftswissenschaftler bewertet Ergebnisse des Bali-Gipfels im November 2022

Interview

„Soziales Kapital darf nicht vernachlässigt werden“

Der indonesische Ökonom Iwan J. Azis hält soziale Infrastruktur für wichtiger als harte Infrastruktur

Global Governance

„Licht am Ende des Tunnels“

Donald Trump bringt die Welthandelsordnung durcheinander, hat aber bislang keinen bleibenden Schaden angerichtet

Krisenmanagement

Zwei Lehren aus der Strukturanpassung

Ein indonesischer Ökonom blickt auf IWF-Konditionen in der Asienkrise zurück

Handelspolitik

„Ich weiß nicht, ob die WTO überlebt“

Indonesischer Ökonom erläutert, weshalb Unsicherheit dem Welthandel schadet

Weltwirtschaft

Wachsende Unsicherheit

Neue und etablierte internationale Finanzinstitutionen stehen wahrscheinlich vor Belastungsproben

Orthodoxe Lehrmeinungen

Jenseits von Strukturreformen

Die Standardposition etablierter IFI sind weder ganz richtig noch völlig falsch

Unsere Autorinnen und Autoren

Governance

Um die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen, ist gute Regierungsführung nötig – von der lokalen bis zur globalen Ebene.

Nachhaltigkeit

Die UN-Agenda 2030 ist darauf ausgerichtet, Volkswirtschaften ökologisch nachhaltig zu transformieren.