D+C Newsletter

Liebe Besucher,

kennen Sie unseren Newsletter? Er hält Sie über unsere Veröffentlichungen auf dem Laufenden. Wenn Sie sich registrieren, bekommen Sie ihn jeden Monat zugesendet.

Herzlichen Dank,
die Redaktion

Registrieren

Unternutzte Kulturpflanzen

Beispiel Bittermelone und ­Spinnenpflanze

von Silke Stöber

In Kürze

Bittermelone auf einem Markt in Kerala in Indien.

Bittermelone auf einem Markt in Kerala in Indien.

Die im Haupttext erwähnte Bittermelone (Momordica charantia) ist aus der asiatischen Küche kaum wegzudenken. Vermutlich ist das der Grund dafür, dass sie bei Bioversity International nicht auf der Liste der Neglected and Underutilised Species steht.

Die Bittermelone ist fester Bestandteil des indonesischen Gerichtes Gado Gado, welches zu den fünf wichtigsten nationalen Gerichten des Inselstaates zählt. Als vegetarisches Gericht (mit Ei) ist es durch seine Anteile an gegartem Gemüse, fermentiertem Tofu und Erdnusssoße sehr gesund und nährstoffreich.

In China wird Bittermelone in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet, da sie unterstützend den Blutzucker senkt, die Verdauung fördert und durch Antioxidantien und Vitamin A zellerneuernd wirkt. Als vernachlässigte Kulturpflanze taucht sie beim African Orphan Crops Consortium auf der Liste der 100 vergessenen Kulturen auf, da sie in Subsahara-Afrika unternutzt ist. An der Bittermelone wird deutlich, dass die unternutzten Kulturpflanzen nicht überall gleich stark vernachlässigt werden.

Die Spinnenpflanze (Cleome gynandra) reagiert empfindlich auf Wetterextreme. Kleinbauern brauchen ein gutes Händchen für das beliebte Blattgemüse, das sich in Kenia sehr gut vermarktet. Für die Spinnenpflanze sprechen die hohen Eisen- (fünf bis zehn Prozent) und Vitamin-A, -C- und -E-Gehalte. Die genetische Vielfalt der Spinnenpflanze führt aber zu unterschiedlichen Nährstoffgehalten. Die kenianische Spinnenpflanze hat höhere Vitamin-A-Gehalte im Vergleich zu den Varianten aus Westafrika und Asien. Die letzteren zeigen wiederum eine höhere Wassernutzungseffizienz, ein zentraler Aspekt, der im Klimawandel und der daraus resultierenden Wasserknappheit immer wichtiger wird.
 

Links
African Orphan Crops Consortium:
http://africanorphancrops.org/
Biodiversity International:
www.bioversityinternational.org

e-Paper no. 1 2020, 2020/01

Kommentar hinzufügen

Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren